Aktionsbündnis Arbeitsmedizin: Stipendiatinnen und Stipendiaten für 2021 stehen fest

12.01.2021

Aus den bis zum 1. Dezember vergangenen Jahres eingegangenen Bewerbungen wurde vom Vorstand des Aktionsbündnisses in diesen Tagen über die Stipendien für 2021 entschieden. Der Vorstand war von dem großen Interesse an den Stipendien und den qualitativ sehr hochwertigen Anträgen
begeistert. Insgesamt sieben zweckgebundene Fördersummen hatte das Aktionsbündnis Arbeitsmedizin zu vergeben. Sie unterstützen Studierende der Medizin sowie approbierte Ärztinnen und Ärzte auf ihrem Weg in das spannende Fach Arbeitsmedizin.

Zwei der Stipendien gehen an junge Eltern für Aufwendungen in der Kinderbetreuung während ihrer fachspezifischen Weiterbildungszeit. Der Förderumfang beträgt 200 Euro monatlich für ein Jahr. Vier Mal mit jeweils 500 Euro unterstützt das Aktionsbündnis eine vierwöchige Famulatur im Fach Arbeitsmedizin. Ein weiteres Stipendium richtet sich an Studierende im Praktischen Jahr für ein Tertial in der Arbeitsmedizin. Hier wird eine einmalige Beihilfe von 1.500 Euro gewährt.

Die ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten informiert der Vorstand des Aktionsbündnisses in den kommenden Tagen. Zudem wird vom Aktionsbündnis ein Mentorenprogramm für die Stipendiaten vorbereitet. Wir werden die Geförderten und ihre Arbeitsgebiete in den folgenden Monaten auf unseren Seiten vorstellen.

Wie geht es Studierenden während Corona?

Meet Dr. Pavel Dietz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin an der Universität Mainz. Er leitet das Projekt „Healthy Campus Mainz – gesund studieren“ und hat Studierende der Uni Mainz befragt, was Studieren unter Corona-Bedingungen für sie bedeutet. Wie sie mit der Online-Lehre zurechtkommen und welche Rolle „Game Based Learning“ dabei spielt, erklärt er in zwei Minuten.

Sehen Sie hier das komplette Interview

21.12.2020

Die Corona-Wunschvorsorge

Wie das Institut für Lehrergesundheit (ifl) Beschäftigte im Schulbetrieb unterstützt: die Arbeitsmedizinerinnen Dr. Eva Brantzen und Dr. Susanne Scherer über telemedizinische Beratungen per Videokonferenz und die neu entwickelte „individuelle Gefährdungsbeurteilung“

Lesen Sie hier das komplette Interview

03.12.2020

Der Audio-Doc: Mit Podcasts gegen die Pandemie

Im lockeren Plauderton für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz: Seit Frühjahr dieses Jahres ist Dr. Michael Drees, Arzt für Arbeitsmedizin, Innere Medizin und Notfallmedizin bei der ias, als Podcaster unterwegs. In kurzen, leicht verständlichen Hörstücken informiert er über das Corona-Virus.

Lesen Sie hier das komplette Interview

20.11.2020

Betriebsärzte in Corona-Zeiten:
Mit Podcasts, Mails und intensiver Beratung gegen die Gesundheits- und Wirtschaftskrise

Drei Fragen an Dr. med. Hanns Wildgans, Betriebsarzt und Kompetenzfeldleiter Medizin der ias-Gruppe

Lesen Sie hier das komplette Interview

16.11.2020

Lustlos, traurig, schlechter Schlaf – aber auch: weniger Stress!
Wie sich die Pandemie auf die Gesundheit von Beschäftigten auswirkt: Drei Fragen an Professor Dr. Elke Ochsmann, Leiterin des Lübecker Instituts für Arbeitsmedizin, zu ihrer aktuellen Studie „Arbeit und Gesundheit in Zeiten der Corona-Pandemie“

Lesen Sie hier das komplette Interview

10.11.2020

We Are Social: Folgen Sie uns auf LinkedIn und Instagram!

Seit Oktober 2020 ist das Aktionsbündnis Arbeitsmedizin mit eigenen Unternehmenspräsenzen auf LinkedIn und Instagram live. Ziel unserer Social Media-Aktivitäten ist es, die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit für die Arbeitsmedizin zu steigern. Wir richten uns gezielt an Studierende, um den arbeitsmedizinischen Nachwuchs in Deutschland zu fördern, sowie an Ärztinnen und Ärzte, um mehr Medizinerinnen und Mediziner für eine ärztliche Tätigkeit in Wissenschaft und Praxis zu gewinnen.

Das Themenspektrum unserer Social Media-Aktivitäten ist breit gefächert: Neben Hintergrundinformationen zum Aktionsbündnis Arbeitsmedizin informieren wir über das aktuelle Stipendienprogramm. Wir lassen Expertinnen und Experten aus der Praxis sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten zu Wort kommen. Und wir erklären, was das Berufsbild Arbeitsmedizin so spannend und sinnstiftend macht – und warum sich eine Karriere im Fach Arbeitsmedizin lohnt.

Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf Instagram