Nachwuchssymposium Arbeitsmedizin

Für Studierende der Humanmedizin ab dem 5. Semester

Wer die Vielfalt der Arbeitsmedizin mit den beruflichen Möglichkeiten für Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmedizinern kennen lernen möchte, ist herzlich zum Nachwuchssymposium eingeladen. Das Symposium ist Programmpunkt der Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) e.V. und findet von 12:30 bis 14:30 Uhr statt.

Hier One-Pager herunterladen

Zum Programm

Wir bieten Kurzvorträge zu Famulatur, Weiterbildung und Berufseinstieg, gehalten von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Kommen Sie mit uns ins Gespräch und erfahren Sie mehr in Puncto Arbeitsmedizin im Job-Speed-Dating. Am 15.03. können Sie sich zusätzlich im Rahmen einer Nachbesprechung mit anderen Mitgliedern des Aktionsbündnisses austauschen.

© Bundeswehr

© Bundeswehr

Ein besonderes Highlight exklusiv für Teilnehmende: Eine Betriebsbegehung im Taucherausbildungszentrum der Bundeswehr in Percha am Starnberger See – gleich im Anschluss an das Symposium. Begleitet wird die Betriebsbegehung von Hauptfeldwebel Andreas Schalt, Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr. Zwei Arbeitsmediziner der Bundeswehr werden ebenfalls dabei sein stehen für Fragen in Puncto Arbeitsmedizin zur Verfügung. Der Transfer vom Veranstaltungsort zum Starnberger See ist organisiert. Um 14.30 Uhr geht es los, gegen 18.00 Uhr sind Sie zurück.

Auf einen Blick: Das Programm der gesamten Veranstaltung.

Kostenlos für Teilnehmende

  • Nachwuchssymposium einschließlich Fachtagung
  • DGAUM-Schnuppermitgliedschaft für zwei Jahre
  • Abo für die Digital-Ausgabe der Fachzeitschrift ASU für ein Jahr
  • Reisekostenzuschuss in Höhe von max. 200 Euro

Anmeldung

Schnell sein lohnt sich, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt, sie werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Nutzen Sie hierfür das Kontaktformular.
Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2024!

Veranstaltungsort

Klinikum der LMU München
Hörsaalgebäude Großhadern
Marchioninistraße 15
81337 München

Eine Auswahl von Hotels in der Nähe und Informationen zur DGAUM-Jahrestagung finden Sie hier.

Ihre Expertinnen und Experten vor Ort

Dr. Daniel Frambach
Mit der Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin schloss sich für ihn der Kreis: „Ich habe sehr viel ausprobiert“, erzählt Dr. Daniel Frambach, „eine Lehre und zwei Studiengänge absolviert, als Chemielaborant, Ingenieur, Rettungssanitäter und Arzt gearbeitet.“ Der gebürtige Ludwigshafener ist Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin, Notfall- und Palliativmediziner.
Wer mehr wissen möchte, hier geht´s zum Portrait.

 

Dr. Daniel Frambach, Werksarzt beim Chemiekonzern BASF

Prof. Dr. Juliane Illert
„Wir sind jung, wir machen coole Arbeitsmedizin und sind mit ganzem Herzen bei der Sache!“ schwärmt Dr. Juliane Illert, Fachärztin für Arbeitsmedizin und ärztliche Leitung des Mitteldeuten Instituts für Arbeitsmedizin. Frau Dr. Illert betreut mit ihrem jungen 85-köpfigen Team Unternehmens aller Art und Größe: Von A wie Amazon bis Z wie Leipziger Zoo.
Lesen Sie mehr

Prof. Dr. Juliane Illert, ärztliche Direktorin des Miteldeutschen Instituts für Arbeitsmedizin.

Prof. Dr. Andrea Kaifie-Pechmann
Ganz aktuell, ist sie jetzt Professorin am Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin FAU-Erlangen-Nürnberg. Sie startete ihren Weg am Institut für Arbeits-,Sozial- und Umseltmedizin Aachen um den Wunsch zu verwirklichen: Forschen, lehren, Menschen helfen. Die Vielfalt der persönlichen und fachlichen Entwicklungsmöglichkeiten macht das Fach für sie so attraktiv.
Sehen Sie selbst im Film

Prof. Dr. Andrea Kaifie-Pechmann, Institutsleitung am IPASUM der FAU in Erlangen

PD Dr. Stefan Karrasch
Er studierte Humanmedizin in Würzburg und München, promovierte im Fach Arbeitsmedizin am LMU Klinikum und war anschließend viele Jahre in Forschung und Lehre dort tätig. Dr. Karrasch forscht leidenschaftlich zu arbeitsmedizinischen Themen mit dem Schwerpunkt Atemwegserkrankungen. Zuletzt preisgekrönt zu „Druckeremissionen und Gesundheit“.
Lesen Sie mehr

PD Dr. Stefan Karrasch, Privatdozent am LMU Klinikum München

Dr. Peter Kegel
Er ist seit 2015 Facharzt, seit 2020 Oberarzt in der Arbeitsmedizin und seit 2018 Strahlenschutzermächtigt. Somit hat er langjährige praktische Erfahrung in der betriebsärztlichen Betreuung und forscht zu arbeitsmedizinischen Themen der Zukunft: E-health und Telemedizin.
Lesen Sie mehr auf LinkedIn

Dr. Peter Kegel, ärztlicher Mitarbeiter am Institut für Lehrergesundheit der Uni Mainz.

PD Dr. Julia Krabbe
Sie berät und untersucht ihre Patientinnen und Patienten in der Ambulanz. „Mit Glück habe ich dabei eine Studentin oder einen Studenten an meiner Seite, die ich dabei ausbilden kann“, sagt sie. Zusätzlich schreibt sie Gutachten, befasst sich intensiv mit Forschungsthemen und kommuniziere mit Studierenden oder ihren Doktorandinnen und Doktoranden, deren Dissertationen sie betreut.
Lesen Sie mehr

PD Dr. Julia Krabbe, Privatdozentin an der Uniklinik RWTH Aachen

Impressionen vom Nachwuchssymposium 2023

  • Galerie1

    Die Referierenden, hier Prof. Andrea Kaifie-Pechmann, berichten über ihre Erfahrungen in der Arbeitsmedizin.

  • Galerie3

    Was die Teilnehmenden sichtlich erfreut.

  • Galerie6

    Und bei den Studierenden für eine Menge Gesprächsstoff sorgt.

  • Galerie5

    Die Teilnehmenden nutzen das Job-Speed-Dating für erste Fragen in kleiner Runde.

  • Galerie4

    Auch die Dozierenden, hier Dr. Daniel Frambach, sind gespannt auf die Fragen der jungen Medizinerinnen und Mediziner.

  • Galerie2

    Zum Ausklang kommen alle am virtuellen Lagerfeuer zusammen.

  • Galerie7

    Mit vielen neuen Eindrücken und Informationen gehen die jungen Menschen nach Hause.